Breaking Borders projekt – Villalbilla, Madrid
Januar 31, 2018
Supporting Employability through Self-Development: Training course in Kosovo
April 24, 2018

Act Non-Formal vol.2!

Der Training Course Act Non-formal Vol. 2 hatte zum Ziel, neue, innovative Methoden und Fähigkeiten für ehrenamtliche Jugendarbeiter bereitzustellen, mit denen sie benachteiligte junge Menschen in die Gesellschaft einbeziehen können. Außerdem wurden ihnen Möglichkeiten aufgezeigt, ihre Kompetenzen im informellen Lernen weiterzuentwickeln.

Dieser Training Course wollte Jugendliche verschiedenster Kulturen zusammenbringen und dadurch dazu beitragen, ihre Meinung ausdrücken und reflektieren zu können, Selbstbewusstsein zu stärken und sie so zu aktiven Mitgliedern der Gesellschaft zu machen.

Die im Projekt vermittelten Methoden können sie in ihrer Arbeit nutzen, um kulturelle Vielfalt zu fördern und ein gemeinsames europäisches Verständnis über Werte wie Toleranz und Respekt vor Menschenrechten zu entwickeln.

Für jegliche Art von Zielgruppe wurden einfache Methoden aus der Theaterpädagogik erlernt. Nonverbale Ausdrucksformen zu kennen und interpretieren zu können, kann sehr hilfreich in der Arbeit mit Jugendlichen sein, die sich auf andere Art wegen Sprachbarrieren oder mangelndem Selbstbewusstsein nicht anders verständlich machen können oder wollen.

Die Trainer führten ebenso in die Entwicklung von Szenarien ein, mit denen relevante Themen wie Fluchterfahrung und Migration auf lokaler Ebene bewusst gemacht werden können und ortsansässige Jugendliche auf die Situation aufmerksam machen. Kreatives Schreiben hilft zudem, Gedanken und Gefühle über verschiedene Themen zu strukturieren, reflektieren und auszudrücken.