European Voluntary Service in Spain, March 2019 – March 2020
February 28, 2019
Youth Exchange YOUth CARES, 28.06. – 08.07.2019, Drama, Greece
March 24, 2019

Training Course – “No Hate Speech”, 15 – 24 April 2019, Struga, Macedonia

Take action, combat hate speech! Not sure how? Join this Training Course in Struga and find out!

Location: Struga, Republic of North Macedonia

Dates: 15 – 24 April, 2019

In 2013, the Council of Europe launched the No Hate Speech Campaign with the aim to reduce the levels of acceptance of hate speech and to support active involvement of young people in the process of fighting it. Since then, several political steps have been taken to tackle hate speech online and offline. Unfortunately, hate speech is not declining but rising across Europe. It is up to us to change that!

The main goal of this project is to develop specific competencies of youth workers in the area of social inclusion. A specific focus will be put on how to combat hate speech, both online and offline.

The objectives are:

  1. To develop the participants’ knowledge in the area of social exclusion, discrimination and hate speech and encourage sharing lessons learned across participating countries;
  2. To raise competencies of the participants to effectively fight social exclusion, discrimination and hate speech in their countries and to contribute to creating social inclusive societies by implementing activities raising awareness of young people, including young people with fewer opportunities on hate speech;
  3. To increase the abilities of the participants to effectively use media tools in the process of fighting social exclusion, discrimination and hate speech and raise media literacy skills among young people;
  4. To strengthen participants’ competencies to create and implemented campaigns fighting hate speech in their communities and contributing to fighting social exclusion and discrimination targeting especially the most vulnerable groups – Roma, LGBT, refugees, and migrants;
  5. To increase the competencies of participants  in teamwork, leadership, communication, conflict management through participation in various non-formal based activities in intercultural settings;
  6. To strengthen the knowledge of participants about the Erasmus + Programme, especially Key Action 1, and to provide an opportunity for the participants to brainstorm and work on the development of new project ideas.

The Training Course brings together youth workers from 13 different European countries: Portugal, Macedonia, Finland, Spain, Denmark, Greece, Slovenia, Latvia, Italy, Germany, Romania, Croatia and Poland. (Please note that NaturKultur e.V. is sending only participants who are residents of Germany. If you are a resident of the other participating countries, please apply to the partner organisations (more information on partners can be found in the infopack)

You can apply, if you are:

  • at least 18 years old
  • a resident of Germany
  • active in youth work
  • interested in the topic of social conclusion
  • motivated to develop concrete media tools and actions to combat hate speech and create a more inclusive society

All costs for food and accommodation are covered by the Erasmus+ programme. Travel costs will be reimbursed up to 275€. There is a 30€ participation fee.

More information can be found in the Infopack .

We look forward to receiving your application – just fill the form below!





Teilnahmebedingungen:
1. Nach der postalen oder elektronischen Übersendung der Anmeldung informieren wir in mindestens 7 Werktagen nach der Anmeldungsfrist (22.03.2019) per Email oder Post, ob du als Teilnehmer_in akzeptiert bist.
2. Nach der Auswahl der Teilnehmer_innen und der Bekanntgabe einer Zu- oder Absage verpflichtet sich der/die Teilnehmer_in, am Austauschprogramm teilzunehmen und den Teilnehmerbeitrag innerhalb von 7 Tagen auf das Vereinskonto von NaturKultur e.V. zu überweisen.
3. Wir empfehlen, sollte eine Teilnahme auf Grund von Krankheit o.ä. kurzfristig nicht mehr möglich sein, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen. Sollte der/die Teilnehmer_in nach der Zusage eines Platzes nicht mehr am Austauschprogramm teilnehmen können, werden wir den gesamten Reisepreis plus ein Bearbeitungsentgeld von 30€ in Rechnung stellen. Sollte ein Rücktritt vom Programm später als vier Wochen vor dem Austausch stattfinden, stellt NaturKultur e.V. die kompletten Reisekosten sowie die bereits entstandenen Kosten von 41€/Projekttag plus 30€ Bearbeitungsentgeld in Rechnung. Diese Kosten werden im Krankheitsfall von der Reiserücktrittsversicherung, die selbst von dem/der Teilnehmer_in abgeschlossen werden muss, übernommen. Sollte der/die Teilnehmer_in keine Reiserücktrittsversicherung haben und aus allen Gründen nicht am Austauschprogramm teilnehmen können, muss der die Teilnehmer_in die gesamten bereits entstandenen Kosten selbst tragen.
4. Der/die Teilnehmer_in muss eine Auslandskrankenversicherung für das jeweilige Zielland besitzen.
5. Der/die Teilnehmer_in verpflichtet sich, ein gültiges Ausweisdokument beim Austausch und bei der Reise stets bei sich zu tragen. Der/die Teilnehmer_in muss sich selbst über die Einreisebestimmungen in das jeweilige Zielland und mögliche Visabestimmungen erkundigen. Sollte eine Einreise auf Grund von fehlenden Ausweisdokumenten nicht möglich sein, muss der/die Teilnehmer_in die für NaturKultur e.V. entstehenden Kosten selbst tragen.

Durch Abgabe dieser Anmeldung ist die Zusage zur Teilnahme noch nicht gesichert, da wir nur begrenzt Plätze vergeben können. Sollte es mehr Anmeldungen als Plätze geben, werden die TeilnehmerInnen nach Vergabekriterien ausgewählt und spätestens 7 Tage nach Anmeldeschluss bekannt gegeben.

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass Fotos von mir, die während des Austausches gemacht werden, im Internet und in der Zeitung zu Dokumentationszwecken veröffentlicht werden dürfen.

Ich stimme zu